Abriss des letzten Gebäudes

meyerbeer16_20130426-50-2

 

 

Der Abriss des letzten Gebäudes geht weiter. Der Dachstuhl und weite Teile des Gebäudes zur Hofseite hin sind abgerissen und wurden abtransportiert, das obere Geschoss ist ebenfalls komplett entfernt (Bilder unten).

Am Grundstück traf ich einen sehr netten Mann, der gegenüber in der Meyerbeerstraße wohnt. Seine Begeisterung über die Bauarbeiten hielten sich verständlicherweise in Grenzen, da der Neubau den jetzt noch relativ weitläufigen Blick natürlich stark einschränken wird.

Ich unterhielt mich kurz mit ihm und wir sprachen über die Veränderungen im Kiez, der ja eine enorme Bautätigkeit verzeichnet. Ich hoffe aber, dass wir eine ganz nette Bereicherung sein werden.

Die Armen werden jetzt natürlich erstmal zwei Jahre unter enormer Bautätigkeit und dem damit einher gehenden Lärm leben müssen — aber ohne geht es eben nicht.

Auch wir hatten in den vergangenen drei Sommern immer eine Baustelle vor unserer Wohnung, und weil es so eine schöne Tradition ist, wird sich das auch in diesem Jahr nicht ändern: ab Mai wird direkt vor unserem Haus ein neues Eigentumsprojekt (Matternhain) gebaut. Wahrscheinlich Karma.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

x
Hinweis: Bei dieser Website handelt es sich um ein privates Blog. Wenn Sie nähere Informationen zum Bauprojekt "Komponistengärten" in Berlin Weißensee suchen, besuchen Sie bitte die offizielle Website der Komponistengärten oder wenden Sie sich an die Verkäufer der Strategis AG.