Hallo Nachbarn!

Kurt Krömer
Da kommt man doch gern mal auf ne Molle vorbei.
(Bitte entschuldigen Sie diesen Verstoß gegen die Internationale Symbolphoto-Richtlinie von 2011).
Photo: JCS

 

Mit dem Erhöhen des Verkaufsstandes auf (laut Verkäufer) knapp 30% kann man jetzt auch der offiziellen Website entnehmen, welche Wohnungen bereits verkauft sind (nämlich die, wo in den Preislisten (PDF) kein PDF vom Grundriss mehr abrufbar ist).

Da habe ich natürlich gleich mal geguckt, was inzwischen so alles weggegangen ist — und war erstaunt, wieviele der großen 5-Zimmerwohnungen in “unserem” Haus bereits weg sind. (Mit unserem Haus meine ich Haus 2 — nein, Sie werden mich hier nicht dabei erwischen, wie ich die Prospektnamen der Häuser verwende. Ich frage mich sowieso, ob es tatsächlich jemanden gibt, der nicht trotz, sondern wegen dieser Namen einen Kauf erwägt.)

Glückwunsch jedenfalls an die Käufer — wenn wir das Geld gehabt hätten, hätten wir bestimmt auch eine dieser Wohnungen genommen.

Überhaupt ist das Haus 2 offenbar das beliebteste der Häuser: fast die Hälfte der Wohnungen sind verkauft (42% des Werts).

Unter anderem sind auch unsere direkten Nachbarwohnungen (2.01 und 1.02) verkauft worden — mal sehen, ob wir demnächst mal unsere Nachbarn kennenlernen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

x
Hinweis: Bei dieser Website handelt es sich um ein privates Blog. Wenn Sie nähere Informationen zum Bauprojekt "Komponistengärten" in Berlin Weißensee suchen, besuchen Sie bitte die offizielle Website der Komponistengärten oder wenden Sie sich an die Verkäufer der Strategis AG.