Richtfest

Letzten Mittwoch wurde das Richtfest der Komponistengärten gefeiert. Bei ziemlich lausigem Wetter gab es Reden, Essen und Bier.

Die Reden wurden von Stephan Hüssen (Geschäftsführer der Bergen Immobilienentwicklung, also quasi einer Hälfte des Bauträgers), Stephan Höhne (Architekt während der Planung) und Marcus Becker (Geschäftsführer der Kondor Wessels Bouw, also der anderen Bauträger-Hälfte) gehalten und waren zum großen Teil gar nicht mal übel, zumal Herr Hüssen sich auch bei den Anwohnern für die Strapazen entschuldigte – eine Aussage, die ich nur unterstreichen kann. Ich weiß ja nicht, inwiefern hier Betroffene mitlesen, aber dafür haben Sie auf jeden Fall ein Bier gut (oder ein anderes Getränk). Einfach bei Förster klingeln, wenn das Ding fertig ist.

Alle Beteiligten waren mit der Zusammenarbeit zufrieden und zeigten sich zuversichtlich, die Zeitplanung einhalten zu können.

Danach wurde der Richtspruch gesprochen und der Kranz hochgelassen. Im Anschluss konnte man noch das Haus 4 besichtigen (was jetzt natürlich vor allem spannend war, wenn man irgendwann ins Haus 4 einzieht) und im Bierzelt sitzen. Das Haus 4 ist schon recht weit, dort werden sogar schon Leitungen etc. verlegt.

Bei unserer Wohnung (Erdgeschoss Haus 2, da konnte ich also mal reinlinsen) sind auch schon einige Fenster drin, jedoch fehlen noch einige Trockenbauwände; da ist also noch ein bisschen Zeit bis zum ersten Kontrolltermin.

Anbei noch ein paar wenige Fotos – denn natürlich sollen die Persönlichkeitsrechte der anwesenden Personen gewahrt bleiben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

x
Hinweis: Bei dieser Website handelt es sich um ein privates Blog. Wenn Sie nähere Informationen zum Bauprojekt "Komponistengärten" in Berlin Weißensee suchen, besuchen Sie bitte die offizielle Website der Komponistengärten oder wenden Sie sich an die Verkäufer der Strategis AG.